Aktuelle Infos aus dem Kinder- und Jugendhaus LEO, Lorch

Keine Reisewarnungen für das Schäfersfeld

Nach ungewohnter Stille auf dem Schäfersfeld ist für zwei Wochen endlich wieder Leben in das Ganztagsgebäude der Schäfersfeldschule eingekehrt. Zum ersten Mal hat unser Ferienprogramm für Schüler*innen der Klassenstufen 5-7 stattgefunden. Das Programm haben die drei epia-Mitarbeiterinnen: Magdalena Gruber (Schulsozialarbeit), Madeleine Teuber (Ganztagsbetreuung) und Sybille Niesler (Ganztagsbetreuung) den Corona-Bestimmungen entsprechend gestaltet, so dass es für alle trotzdem ein schöner Start in die Ferienzeit war. Da in diesem Jahr leider die Girly- und Boys-Days nicht stattfinden durften und das Ferienprogramm der Stadt abgesagt wurde, wollten wir den Kindern und Jugendlichen dennoch ein Stück Normalität zurückgeben und den Eltern gleichzeitig eine kostenfreie Betreuungsmöglichkeit bieten. Stattgefunden hat das Programm, welches auf die Bedürfnisse und Interessen der angemeldeten Kinder und Jugendlichen abgestimmt war, in den ersten beiden Ferienwochen. Von Kreativangeboten wie Gestalten eines Regenmachers oder eines eigenen Spielbrettes, Ausflügen nach Schwäbisch Gmünd sowie kleinen Wanderungen durch Lorch bis hin zu den verschiedensten Aufbauten von Dominobahnen  und Wasserschlachten war wirklich für jeden etwas dabei. 

Noch viele weitere Punkte standen auf dem Programm, bei denen wir vor allem eines hatten: Eine schöne gemeinsame Zeit und jede Menge Spass. 

Das Team der Schulsozialarbeit und der Ganztagsbetreuung der SFS hat sich sehr gefreut, dass sich so viele Kinder und Jugendlichen für die Ferienbetreuung angemeldet haben.

Wir hoffen, dass es im nächsten Jahr wieder möglich ist unsere Girly- und Boys-Days stattfinden lassen zu können.