Landrat Klaus Pavel (links) und Ludwig Rettenmaier, Geschäftsführer der epia – Erlebnispädagogik im Alltag (2.v.l.) mit dem Leiter der Schiller-Realschule Schwäbisch Gmünd Klaus Dengler (3. v. r.), dem Leiter der Karl-Kessler-Schule Wasseralfingen Thomas Brunnhuber (2. v. r.) sowie Lehrkräften und Schülerinnen der beiden erstplatzierten Klassen.

"Create it! Dein Pflegeberuf"

Preise für die Karl-Kessler-Schule Wasseralfingen und die Schiller-Realschule Schwäbisch Gmünd

"Create it! Dein Pflegeberuf" unter diesem Motto fand im Rahmen der Pflegekampagne "Herz Plus Ostalb" ein Kreativwettbewerb für Schulklassen statt. Am 24. Juli 2019  übergaben Landrat Klaus Pavel, Martin Kirsch (Marketingleiter der AOK - Die Gesundheitskasse Ostwürttemberg) und Ludwig Rettenmaier von epia – Erlebnispädagogik im Alltag.

Im Rahmen der Pflegekampagne "Herz Plus Ostalb" hat das Landratsamt Ostalbkreis den Kreativwettbewerb "Create it! Dein Pflegeberuf" für Schulklassen ausgeschrieben. Bei der Verleihungsfeier im Großen Sitzungssaal des Aalener Landratsamts am vergangenen Mittwoch (24. Juli 2019) übergaben Landrat Klaus Pavel, Martin Kirsch, Marketingleiter der AOK Ostwürttemberg, und Ludwig Rettenmaier von der Geschäftsführung der Firma epia die Preise.

Vor rund 80 Schülerinnen und Schülern, ihren Lehrkräften und Schulleitungen dankte Landrat Klaus Pavel den Schulen für ihr Engagement und betonte, er freue sich über die rege Teilnahme der Schulen des Ostalbkreises an dieser Aktion. Man wolle die Pflegeberufe verstärkt in den Fokus der Öffentlichkeit rücken, um mehr Nachwuchs gewinnen zu können.

Projektleiterin Verena Weber lobte das kreative Niveau der Beiträge der einzelnen Schulen. Elf Schulklassen hätten ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt und verschiedenste Beiträge zum Thema "Ausbildung in der Pflege" eingereicht, die den Gästen präsentiert wurden.

Anschließend erfolgte die Bekanntgabe der Preisträger in den Kategorien Print und Video:
In der Kategorie Print erhielt die Klasse 8 der Wasseralfinger Karl-Kessler-Schule den ersten Preis, die Schülerinnen und Schüler wurden mit einem Gutschein der AOK für einen Stadionbesuch beim FC Heidenheim belohnt. Den zweiten Platz belegte die Klasse 7 der Dreißentalschule Oberkochen.

In der Kategorie Video siegte die Klasse 9 der Schiller-Realschule Schwäbisch Gmünd. Mit der Botschaft "Respektiert, liebt und unterstützt ältere Menschen. Sie waren einmal so wie wir und wir werden einmal so wie sie sein.", die interkulturell präsentiert wurde, sprachen die Jugendlichen nicht nur die Emotionen der Jury an. Sie erhielten für ihren Beitrag einen Gutschein von epia für eine Kanutour. Zweiter Sieger wurde die Klasse 11 der 2-jährigen Berufsfachschule Gesundheit und Pflege der Agnes-von-Hohenstaufen-Schule Schwäbisch Gmünd.

Zum Abschluss der Feier begeisterte ein Trio der Tanzschule Brigitte Rühl in Aalen mit einer Showeinlage.